Einfach. Unkompliziert. Sicher.
Ganz ohne Bank.

KapitalwunschAnlagewunsch

Schweizer Fintech-Startup-Map vom Juni 2019

Im Monats-Rhythmus veröffentlicht die Swisscom eine Marktübersicht der Schweizer FinTech Startup-Landschaft. Neben uns befinden sich 332 weitere Startups auf der Übersicht.

Zum externen Link

Schweizer Crowdlending-Plattformen sind weitergewachsen

Schweizer Crowdlending-Plattformen haben im Jahr 2018 ein Volumen von über 260 Millionen CHF an Krediten vergeben. Dies entspricht einem Wachstum von 40% gegenüber dem Vorjahr.

Zum externen Link

Das Schweizer Hypothekarmodell ist veraltet

Neue Anbieter wälzen Hypothekarmarkt um.

Zum Artikel

Hyposcout lanciert 1. Zürcher Immobilien-Apéro

Namhafte Vertreter der Immobilienbranchen treffen sich zum 1. Zürcher Immobilien-Apéro.

Zum Artikel

Grosse Nachfrage nach Hypothekenvermittlungen

Hyposcout bearbeitet monatlich zwischen 70 bis 100 Online-Vermittlungsanfragen.

Zum Artikel

Hyposcout im Interview mit finews.ch

finews.ch Interview mit Hyposcout über den «gigantischen» Immobilienmarkt, kritische Pensionskassen und Blasenrisiken.

Zum Artikel

P2P-Hypotheken – eine Alternative zu konventionellen Anlageklassen?

Crowdfunding, Marketplace Lending und Peer-to-Peer-Darlehen – die Begriffe sind in aller Munde. Zahlreiche Plattformen sind entstanden, die sich als Alternative oder als Ergänzung zur traditionellen Bank verstehen. So listet der aktuelle Swiss Fintech Map der Swisscom 47 Player in der Schweizer Crowdfunding-Szene auf. Hyposcout ist einer davon.

Zum Artikel

Peer-to-Peer-Plattformen im Hypothekenbereich

Von der Bank als klassische Hypothekengeberin unterscheidet sich Hyposcout dadurch, dass es eben keine Bank ist. Denn, Hyposcout nimmt kein Geld entgegen und vergibt auch keines. Der Geldfluss erfolgt direkt vom Kreditgeber zum Kreditnehmer. Das gibt Hyposcout gewisse Freiheiten.

Zum Artikel